hukendu.at/Ratgeber  - Der Wegweiser im Dienstleistungsdschungel

Infos zur Gratis-Zahnspange in Wien

Wer bekommt eigentlich eine Gratis-Zahnspange

  • Der Patient muss zu Beginn der Behandlung unter 18 Jahre alt sein
  • Die Zähne müssen eine massive Fehlstellung (IOTN 4 oder 5) aufweisen, diese wird vom behandelnden Kieferorthopäden festgestellt
  • Es ist egal, welches Einkommen die Eltern haben
  • Es betrifft nur Zahnspangen mit Metallbrackets

Ab / bis zu welchem Alter bekommt man die Gratis-Zahnspange

Zu empfehlen ist eine fixe Zahnspange ab dem 12. Lebensjahr, wenn die Milchzähne schon ausgefallen sind und die zweiten Zähne schon vorhanden sind. Bei schweren Kieferfehlstellungen ist die Gratis-Zahnspange auch schon ab dem 6. Lebensjahr möglich.

Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres kann die Gratis Zahnspange in Anspruch genommen werden.

Bedingungen für die Gratis-Zahnspange

-Der Zahnarzt muss einer der Kieferorthopäden sein, die die Gratis-Zahnspange in Wien oder Niederösterreich anbieten.

-Es muss ein bestimmter Grad der Zahnfehlstellung vorliegen. Und zwar nach der internationalen IOTN-Klassifizierung der Schweregrad 4 oder 5. Die IOTN Klassifizierung (Index of Orthodontic Treatment Needs) legt die Behandlungsnotwendigkeit der Zähne fest.

-Wenn die Fehlstellung den vorgegebenen Schweregrad nicht erreicht, können Sie trotzdem von der Krankenkasse einen Behandlungszuschuss erhalten.

-Wenn das Kind bereits eine Zahnspange hat, kann man auf die Gratiszahnspange wechseln, wenn der Arzt und der Patient die Voraussetzungen zum Zeitpunkt des Wechsels erfüllen.

Ist die Gratis-Zahnspange wirklich gratis

Bei den Vertragskieferorthopäden in Wien und Niederösterreich entstehen Ihnen für die Gratis-Zahnspange keine Kosten, wenn alle Voraussetzungen erfüllt werden.

Sie möchten zu einem Privatzahnarzt gehen? Kommt Ihr Kind für einen Gratis-Zahnspange in Frage muss der Privatzahnarzt die gleichen Voraussetzungen erfüllt wie einer der Vertragsärzte. In diesem Fall leistet die Krankenkasse eine Rückerstattung von 80 % der entstandenen Kosten.

Welche Leistungen bei der Gratis-Zahnspange sind nicht inkludiert

Keine kosmetischen oder unsichtbaren Zahnspangen (weiße Brackets, durchsichtige Zahnspange, keine Innenliegende Zahnspange).

In Wien und Niederösterreich gibt es die Gratis-Zahnspange seit 1. Juli 2015. Die Gratis-Zahnspange wird nicht von jedem Zahnarzt angeboten. Nur bestimme Vertragskieferorthopädinnen und -orthopäden bieten diese in Wien und Niederösterreich an.

Zwei Reparaturen der Gratis-Zahnspange sind kostenlos. Müssen weitere Reparaturen vorgenommen werden, werden die Kosten dafür von der Krankenkasse nach Bewilligung übernommen.

hukendu grün balken langhukendu grün balken lang

Welche Zahnärzte bieten die Gratis-Zahnspange an:

Weitere Links zum Thema Zahnspange:

Gratis Zahnspange in Wien und Österreich

Preis Festsitzende Zahnspange (1 Jahr)

Preis Festsitzende Zahnspange (2. Jahr/Folgejahr)

Preis Festsitzende Zahnspange Reparatur

Preis Herausnehmbare Zahnspange