hukendu.at/Ratgeber  - Der Wegweiser im Dienstleistungsdschungel

Der perfekte Brautschmuck – So trifft man die richtige Wahl

Hat man einmal das richtige Brautkleid gefunden, sollte man als nächstes den passenden Schmuck auswählen. Dabei sollte man neben dem eigenen Geschmack auch ein paar Tipps beherzigen, um am besonderen Tag so richtig zu glänzen.

Die optimale Abstimmung

Der Brautschmuck sollte unbedingt an den Stil sowie an das Material des Kleides und auch an das des Eherings angepasst werden. Dabei spielen auch die Farbe des Kleides und der Teint der Braut eine wichtige Rolle. Grundsätzlich gilt: je aufwändiger das Kleid ist, desto schlichter sollte der Schmuck sein und umgekehrt. In den Schmuck lässt sich auch das traditionelle Blaue, als Symbol der Treue, gut integrieren, zum Beispiel als Brosche.

Das richtige Metall

Bei der Wahl des Metalls sollte man einerseits auf die Farbe des Kleides achten, andererseits sollte man es auch auf die Haut- und Haarfarbe der Trägerin abstimmen. Traditionell ist der Ehering und damit auch der restliche Schmuck aus Gold. Je nach Geschmack und Stil fällt die Wahl immer häufiger auch auf Weißgold, Gelbgold, Rosé gold oder Rotgold. Wofür man sich entscheidet, hängt natürlich auch vom Budget ab. Silber ist zum Beispiel eine gute und preiswerte Alternative zu Weißgold, aber auch Platin und Titan werden immer beliebter.

Sie möchten das perfekte Brautkleid passend zu Ihrem Brautschmuck finden? Jetzt Hochzeitskleid ausborgen und Zeit & Geld sparen:

Perlen oder Edelsteine

Ob man sich für Diamanten und ähnliche Edelsteine oder sogar für Perlen entscheidet, sollte man von der Farbe des Brautkleides abhängig machen. Diamanten bringen vor allem weiße Kleider richtig zum Strahlen, Perlen kommen auf Creme-, Elfenbein- oder Champagnerfarbenen Kleidern besonders gut zur Geltung.

Die passende Kettenform

Der Schmuck sollte nie vom Kleid verdeckt werden, daher sollte man die Form der Kette auf den Ausschnitt des Kleides abstimmen.

  • Neckholder – längere Kette in V-Form
  • Trägerloser Horizontal-Ausschnitt – dieser Ausschnitt gibt keine bestimmte Form vor, so sind bei diesem Schnitt viele Möglichkeiten offen
  • V-Ausschnitt – mittellange Kette, eventuell mit einem Anhänger
  • Herzausschnitt – halsnahes Collier oder Rundhalskette mit einem Anhänger
  • Carmen-Ausschnitt – eng anliegendes Collier oder kurze Rundhalskette
  • Quadratischer Karree-Ausschnitt – kurze bis maximal mittellange Kette

Die perfekten Ohrringe

Grundsätzlich sollte man darauf achten nur einen auffälligen Schleier oder auffälligen Schmuck oder eine opulente Frisur zu tragen. Der Rest sollte dann eher zurückhaltend gewählt sein. Aber wie auch bei der Kette gilt: die Ohrringe unbedingt auf Gesichtsform, Schleier und Frisur abstimmen. Trägt man zum Beispiel lange Haare offen, sollte man sich eher für Ohrstecker entscheiden. Große Ohrringe passen vor allem Frauen mit eher kurzen Haaren.